Ohne Schnitt – Strandkleid im Kaftanstil

IMG_1157Ich habe mir tollen Stoff mit einem Farbverlauf und einer Stickerei gekauft. Lange habe ich überlegt, was ich draus nähen kann. Ihn zu zerteilen würde ja nichts bringen, weil entweder der Farbverlauf leidet oder die Stickerei zerstört werden würde. Für richtig heiße Sommertage oder den Urlaub am Strand habe ich mir jetzt einen Kaftan genäht. Er geht mir bis unters Knie. Einen Schnitt habe ich mir dafür nicht rausgesucht.

Stoff vorbereiten

Auf einem langen Tisch habe ich den Stoff in doppelter Lage ausgebreitet und am Bruch geteilt.

IMG_1153

Weil mir die volle Breite des Stoffes als Länge zuviel war, habe ich oben etwas gekürzt. Dazu habe ich den oberen Rand sauber umgeschlagen und an der Webkante entlang geschnitten.

Auch den rechten Rand habe ich ein wenig begradigt, aber mehr nach Augenmaß. Der Kaftan ist ohnehin sehr weit, da kam es mir auf ein paar Ungenauigkeiten nicht an.

Am Hals habe ich einen Ausschnitt geschnitten, den habe ich am Ende mit einem Schrägband versehen.

 

Das Nähen

Ich habe zuerst die Schulternähte geschlossen, dann die Seitennähe. Unten habe ich die Webkante durch einen ca. 2 c, breiten Saum versteckt und die Armausschnitte ebenfalls umgesäumt. Zum Schluss das Schrägband dran und siehe da … passt, wackelt und hat sehr viel Luft.

IMG_1154