Ohne Schnitt – Strandkleid im Kaftanstil

IMG_1157Ich habe mir tollen Stoff mit einem Farbverlauf und einer Stickerei gekauft. Lange habe ich überlegt, was ich draus nähen kann. Ihn zu zerteilen würde ja nichts bringen, weil entweder der Farbverlauf leidet oder die Stickerei zerstört werden würde. Für richtig heiße Sommertage oder den Urlaub am Strand habe ich mir jetzt einen Kaftan genäht. Er geht mir bis unters Knie. Einen Schnitt habe ich mir dafür nicht rausgesucht.

Weiterlesen

Eine Kameratasche nach eigenem Schnitt

IMG_1158Meine Kamera muss oft mir zur Arbeit. Als echter Nähfreak habe ich natürlich eine selbstgenähte Baumwolltasche im täglichen Gebrauch. Meine Arbeitstasche ist groß und es passt alles hinein was ich brauche von Hundekotbeutel (mein Hund geht nämlich mit zur Arbeit), Regenschirm bis hin zu USB Sticks, Schlüssel und immer öfter eben auch die Kamera. Damit diese sicherer unterwegs ist, habe ich mir eine richtig gut gepolsterte Tasche genäht. Weiterlesen

Knopfleiste an Knopfleiste

Bildquelle: pixabay Fotograf Unsplash

Bildquelle: pixabay Fotograf Unsplash

Die Idee habe ich aus einem Buch. Das schwierigste an der Geschichte ist, die Knopfleisten aufzutreiben. So viele Blusen und Hemden rangiert man in der Regel ja nicht aus… Kurz habe ich überlegt, Jürgen von der Lippe anzurufen und ihn um zwei Container seiner Hawaihemden zu bitten.

Das Nähen war total easy. Die Leisten ganz eng aneinander steppen, dabei immer drauf achten, dass die vordere glatte Kante oben liegt. Wenn die Knöpfe sehr nah an der Kante sind, evt. den Reißverschlussfuß verwenden. Weiterlesen

Nadelpannen und Nähversuche – Eine Nähverrückte berichtet

vintage-1047275

Bildquelle: pixabay.com Fotograf: ArtsyBee

Zur Nähmaschine kam ich wie die Jungfrau zum Kind. Ich saß auf dem Sofa und dachte mir: Eigentlich könnte ich mal was nähen. Schwupps war eine Nähmaschine bestellt – leider ohne viel nachzudenken, was sich schnell in Form von kiloweise abgebrochenen Nadeln äußerte. Dummerweise kam die Nähmaschine gerade an dem Tag an, an dem ich in einen Wellnessurlaub fahren wollte. Am liebsten hätte ich die Nähmaschine mitgenommen, so aufgeregt war ich. Selbstverständlich übte ich mich saunierend in Geduld. Weiterlesen